Wappen
Gemeinde Linsburg
Die freundliche Gemeinde am Nordrand des Naturparks "Steinhuder Meer"
Ein liebens- und lebenswerter Ort im grünen Herzen Niedersachsens
Mitglied der Samtgemeinde Steimbke - mitten im Grünen
LTE (4G), DSL (16 MBit/s) verfügbar
Glasfaserausbau (FTTH) läuft. Schon viele Grundstücke angeschlossen.
S-Bahn zwischen Nienburg/Weser und Hannover
Bundesstraße 6 (4-spurig) nach Nienburg/Weser, Hannover und Bremen
10 min von der Kreisstadt (Auto), mit 2 Buslinien erreichbar
Kindertagesstätte vorhanden (Krippe und Kindergarten)
Dorfladen und Dorfgemeinschaftshaus vorhanden
Stein zum 100-jährigen Linsburger Jubiläum im Jahr 2003

Einladungen

Die Einladungen zu Linsburger Veranstal- tungen finden Sie im Terminekalender auf dieser Seite. Clicken Sie den Termin an und der Link zur Einladung wird angezeigt.

Bürgersprechstunde

... bei der Bürgermeisterin jeden letzten Frei- tag im Monat. »Info

Nachrichten

Die Linsburger Fotokreise

Ein neues Mitmach-Projekt zur systema- tischen fotografischen Darstellung der Linsburger Ortsteile. Jede/r Linsburgerin und Linsburger kann sich beteiligen. Projektseite ansehen.

Schießen – aber digital und dyna- misch!

Mit dem Nischenangebot Wurfscheiben- schießen geht der Schützenverein Linsburg neue Wege. Artikel in DIE HARKE vom 24.09.2022 lesen.

Bestes Wetter für den schönsten Spielplatz

Waldspielplatz Grinderwald mit kleinem Volksfest wiedereröffnet. Artikel im Maga- zin der SG Steimbke, Ausgabe Nr. 43, August 2022 lesen.

Beschlossen: Stöckse und Linsburg bekommen größere KiTas

Artikel im Magazin der SG Steimbke, Ausgabe Nr. 43, August 2022 lesen.

Feuerwehr Linsburg kommt nicht zur Ruhe

Drei Einsätze in drei Tagen bei Waldbränden in der Region. Artikel in DIE HARKE vom 03.09.2022 lesen.

Blech an Blech

Motorsport: Stockcar- und Autocross-Wochenende des MSC Linsburg zieht mehrere Tausend Besucher an. Artikel in DIE HARKE vom 09.08.2022 lesen.

Einschränkung der Beregnung von Feld- und Grünflächen im LK Nienburg

Im Zeitraum 14.07.2022 bis 30.09.2022 ist die Erlaubnis zur Beregnung von Feld- und Grünflächen etc. im LK Nienburg einge- schränkt. Allgemeinverfügung des LK Nien- burg vom 13.07.2022 lesen und ggfs. herunterladen.

Landwirte wollen keine Masten auf dem Feld

380-kV-Leitung von Landesbergen nach Mehrum in Planung: Ersatz für bestehende 220-kV-Leitung. Artikel in DIE HARKE vom 02.07.2022 lesen.

Wenden im Herbst am Glasfasernetz

Internetanbieter: Ausbau in Stöckse läuft, Linsburg und Rodewald folgen abschnitts- weise bis Jahresende. Artikel in DIE HARKE vom 22.06.2022 lesen.

Letzte Sitzung des Rates Linsburg

Die letzte Sitzung des Linsburger Gemein- derates fand am 20.06.2022 um 20 Uhr statt. Lesen Sie dazu das Bürgerprotokoll.

Grundsteuerreform: Eigentümer müssen Steuererklärung abgeben

Ab Juli wird die Grundsteuer für 36 Mio Grundstücke neu berechnet, einige Haus- verwaltungen und Eigentümer haben schon eine Aufforderung des Finanzamts bekom- men. Eigentümer haben vom 1. Juli bis zum 31. Oktober Zeit, eine Grundsteuererklär- ung abzugeben. Das zuständige Finanzamt bestimmt daraufhin die Grundsteuerwerte neu. Weitere Infos auf der Webseite "grundsteuerreform.de" lesen.

4 Jahre Dorfladen und DGH Linsburg

Artikel und Resumee 4 Jahre nach der Eröffnung des Dorfladens und des DGH Lindenhof lesen.

Glasfaser-Anschlüsse mit "RASANNNT" jetzt buchbar

Ab sofort sind die Glasfasertarife des kom- munalen Unternehmens Leine Energie GmbH auch für tausende Adressen in der Samtgemeinde Steimbke buchbar. Einfach im Verfügbarkeitscheck eingeben und los geht's! Webseite ansehen.
 
Anzahl der Besucher bis zum 30.07.2019: 78925
Anzahl der Seitenaufrufe seit dem 30. Juli 2019:
Das ehemalige Jagdschloss Der Linsburger Dorfteich Winter in der Linsburger Feldmark Der Grinderwald in der Gemarkung Linsburg Die Linsburger Friedhofskapelle

Linsburger Neujahrstreff 2018

Linsburg, 09.01.2018 | Eigener Artikel/Pressemitteilung

Ganz ungewohnt bei bestem Sonnenwetter und angenehm kalter Temperatur fand am ersten Sonntag des Jahres der langsam zur Tradition werdende "Neujahrstreff mit Weihnachtsbaum-Verbrennen" in der Gemeinde Linsburg statt. Circa 70 Einwohnerinnen und Bürger waren der Einladung des Gemeinderates gefolgt, um sich bei kalten und warmen Getränken "mit und ohne" sowie schmackhaften Bratwürsten unter freiem Himmel auf dem Platz vor der Linsburger Feuerwehr zu treffen. Intensive Diskussionen rund um\'s Dorf mit Schwerpunkt Dorfladen und Dorfgemeinschaftshaus prägten die diversen Gesprächsrunden. Die Damen und Herren des Gemeinderates hatten alle Hände voll zu tun, um die Wünsche ihrer Gäste nach Speis und Trank zu erfüllen.

Bürgermeister Jürgen Leseberg sprach in seiner Rede die prägenden Ereignisse und Aktivitäten des vergangenen Jahres an. Erneut bildeten der künftige Dorfladen und das Gemeinschaftshaus den Schwerpunkt seiner Betrachtungen. Er erinnerte an die sieben intensiven Arbeitseinsätze der Arbeitsgruppen des Dorfladen-Vereins und weiterer Freiwilliger im Laufe des Jahres, die die Kosten für die Sanierung der ehemaligen Gaststätte "Zum Lindenhof" um ca. 35 TEUR drücken konnten. Abriss, Entkernung, Dach - Ab- und Neueindeckungen sowie Entsorgung von ungeheuren Mengen Abfall und Bauschutt forderten den Freiwilligen alles ab. Die gegenüber dem Dorfladen befindliche "Hofstelle Müller" konnte nach langen Verhandlungen verkauft werden. Der Investor wird dort - wie von Anfang an von der Gemeinde beabsichtigt - Wohnraum für Senioren erbauen. Erste Arbeiten wurden bereits Ende 2017 vorgenommen. Damit wird ein weiterer Schritt in Richtung "Neue Mitte Linsburg" vollzogen werden. Leseberg informierte die Zuhörer, daß die Feuerwehr ein neues Löschfahrzeug erhalten wird, erwähnte aber auch den desolaten Zustand des Feuerwehr-Verwaltungsgebäudes, für das weiterhin nach einer Lösung gesucht wird. Das bereits in der HARKE avisierte neue Gewerbegebiet an der B6 zwischen Linsburg und Langendamm bedarf noch vieler weiterer Gespräche, Planungen und Verhandlungen und ist noch lange nicht spruchreif. Im weiteren Verlauf seiner Ansprache erwähnte Leseberg die vielen kleinen Aktivitäten für die Gemeinschaft von ehrenamtlich tätigen Bürgerinnen und Bürgern im Verlaufe des Jahres 2017. In seinem Ausblick auf die Herausforderungen des Jahres 2018 standen die Eröffnung des Dorfladens am 08. März (erster Verkaufstag) und am 10. März (große Eröffnungsfeier mit viel Politprominenz) sowie die erfolgreiche Bewältigung der ersten Monate des Betriebes des Ladens und das Zusammenstellen eines geeigneten Teams für das Dorfgemeinschaftshaus an erster Stelle. Zum Abschluß seiner Neujahrs-Ansprache dankte Leseberg erneut allen engagierten Akteuren, die Dorfladen und DGH vorangebracht haben, der Freiwilligen Feuerwehr für ihre tatkräftige Unterstützung sowie den diversen Einzelpersonen, die sich für die Gemeinschaft eingesetzt haben.

Tags zuvor am Samstag fand der siebente große Arbeitseinsatz am künftigen Dorfladen statt. Erneut fanden sich um 8 Uhr ca. 55 Freiwillige an der Baustelle ein, um das marode Dach des an die Gaststätte angebauten ehemaligen Schweinestalls abzudecken und neu einzudecken. Neben dieser Haupttätigkeit fanden an vielen Stationen auf dem Areal sowie auf der Hofstelle Müller weitere Aufräum-, Abbruch-, Entsorgungs- und Säuberungsaktionen statt. Michael Schneider aus Meinkingsburg spendierte ein deftiges warmes Mittagessen, um die körperlich stark beanspruchten Arbeitenden bei Kräften zu halten. Mit dem Einbruch der Dämmerung gegen 16.30 Uhr war das geplante Arbeitspensum geschafft und ging erneut ein erfolgreicher Einsatz von Bürgerinnen und Bürger zu Ende. Ohne den - auch in vorherigen Aktionen und Aktivitäten über 3 Jahre - unermüdlichen und engagierten Einsatz dieser Menschen für ihr Dorf und für die Gemeinschaft und somit für die Zukunftssicherung der kleinen Gemeinde Linsburg wäre dieses Projekt nicht zu verwirklichen gewesen.

Weitere Fotos finden Sie in der Fotogalerie der Gemeinde Linsburg.

Archiv-Startseite anzeigen

Menu
Nach oben rollen