Wappen
Gemeinde Linsburg
Die freundliche Gemeinde am Nordrand des Naturparks "Steinhuder Meer"
Ein liebens- und lebenswerter Ort im grünen Herzen Niedersachsens
Mitglied der Samtgemeinde Steimbke - mitten im Grünen
LTE (4G, 5G), Glasfaser (FTTH), DSL (16 MBit/s) verfügbar
S-Bahn zwischen Nienburg/Weser und Hannover
Bundesstraße 6 (4-spurig) nach Nienburg/Weser, Hannover und Bremen
10 min (Auto) von Nienburg, mit 2 Buslinien erreichbar
Kindertagesstätte vorhanden (Krippe und Kindergarten)
Dorfladen und Dorfgemeinschaftshaus vorhanden
Stein zum 100-jährigen Linsburger Jubiläum im Jahr 2003

Einladungen

Die Einladungen zu Linsburger Veranstal- tungen finden Sie im Terminekalender auf dieser Seite. Clicken Sie den Termin an und der Link zur Einladung wird angezeigt.

Bürgersprechstunde

... bei der Bürgermeisterin jeden letzten Frei- tag im Monat. »Info
Logo Dorfentwicklung
Die Linsburger Dorfentwicklung
im Rahmen der "Dorfregion SG Steimbke"
Grinderwald-Spielplatz Logo

Nachrichten

Linsburger Haltestelle "Burg" vorübergehend nicht bedienbar

Wegen Bauarbeiten kann die Bushaltestelle "Burg" vorübergehend nicht angefahren werden. Info in Die Harke am Sonntag vom 21.07.2024 lesen.

Bekanntmachung der Samtgemeinde Steimbke

Aufstellung (Fortschreibung) des Lärmaktionsplanes gemäß § 47 d BundesImmissionsschutzgesetz der Samtgemeinde Steimbke. Bekanntmachung der Samtgemeinde Steimbke in DIE HARKE v. 18.07.2024 lesen.

Einblick in Linsburgs Geschichte

Neues Buch von Ludwig Stelling erzählt von der Entwicklung des Ortes, seiner verkehrsmäßigen Erschließung und dem Streit um Grenzen und Rechte / Das 140-Seiten-Werk ist ab sofort zu haben. Artikel in Die Harke vom 08.06.2024 lesen.

Nächster Schritt in der Dorfent- wicklung für Linsburg

Am 17. Mai fand ein Ideenabend im Rahmen der Linsburger Dorfentwicklung statt. Alle Linsburgerinnen und Linsburger können sich einbringen. 37 Personen nahmen teil. Artikel lesen.

Straße "Burg" wird vollständig aus- gebaut

In seiner jüngsten Sitzung hat der Lins- burger Gemeinderat beschlossen, die Straße Burg komplett im "Tiefeneinbau" zu sanieren. Eigener Artikel vom 26.03.2024 lesen.

Grundsteinlegung Feuerwehrgeräte- haus 2024

Zeitkapsel für das neue Feuerwehrgeräte- haus eingemauert. Eigener Artikel vom 15.03.2024 lesen.

Kiga-Neubauten entstehen in Linsburg und Stöckse

Linsburg: Projekte starten. Kiga-Neubauten entstehen in Linsburg und Stöckse. Artikel in Die Harke vom 08.03.2024 lesen.

Neue Pläne für die Friedhöfe in Lins- burg und Stöckse

Die Samtgemeinde möchte Neugestal- tungen im Rahmen der Dorfentwicklung umsetzen lassen. Artikel in DIE HARKE vom 03.01.2024 lesen.

Dokumentation 800 Jahre Linsburg

Die am 02. Oktober 2023 im Rahmen der Veranstaltung "820 Jahre Linsburg" be- schlossene Erstellung einer Dokumentation des 800jährigen Linsburger Jubiläums ist jetzt fertig und kann angefordert werden. Details dazu können Sie hier lesen.
Anzahl der Besucher bis zum 30.07.2019: 78925
Anzahl der Seitenaufrufe seit dem 30. Juli 2019:

Das Linsburger Archiv

Pflege der Soldatengräber auf dem Linsburger Friedhof 2013

Soldatenkameradschaft pflegt Soldatengräber

Ein unschöner Zustand wird beendet

Linsburg, 11.06.2013 | Eigener Artikel
"So sollte man das nicht lassen!" klagte einer der Teilnehmer am Vereinsstammtisch und trug vor, daß sich die Soldatengräber auf dem Linsburger Friedhof in einem ungepflegten und unwürdigen Zustand befänden. BM Leseberg nahm den Punkt auf und versprach, sich darum zu kümmern. Einige Telefonate später erklärten sich die Mitglieder der Linsburger Soldaten- kameradschaft bereit, die Gräber zu pflegen.

Am 7. Juni war es dann soweit. Fünf Kameraden trafen sich auf dem Friedhof und entfernten die hochgeschossenen Quäken von der Soldatengrabstätte. Einmal noch das Unkraut umzu beseitigt und schon war die Ruhestätte wieder in einem ansehnlichen Zustand - zumindest optisch.

Günter Weiß als Garten-Fachmann sprach an, daß er bereits mit der Verwaltung besprochen habe, daß diese Stätte grundlegend saniert werden müsse. Die jahrzehntealten Bodendecker müßten entfernt und durch eine neue Bepflanzung ersetzt werden. Wie man heraushören konnte, sei der Herbst ein geeigneter Zeitpunkt dafür.

Bleibt zu hoffen, daß dieser Ratschlag aufgenommen und wie vorgeschlagen umgesetzt wird. Die Soldatenkameraden beendeten diese Aktion nach getaner Arbeit mit einem kleinen Umtrunk im Lindenhof.

Die Gemeinde dankt der Soldatenkameradschaft für diesen spontanen Dienst an einer öffentlichen Anlage des Ortes!

Fotos von der Aktion

Fotos der Grabsteine

Archiv-Startseite anzeigen

Übersichtsseite der Ratssitzungs-Protokolle anzeigen

Menu
TOP