Wappen
Gemeinde Linsburg
Die freundliche Gemeinde am Nordrand des Naturparks "Steinhuder Meer"
Ein liebens- und lebenswerter Ort im grünen Herzen Niedersachsens
Mitglied der Samtgemeinde Steimbke - mitten im Grünen
LTE (4G, 5G), Glasfaser (FTTH), DSL (16 MBit/s) verfügbar
S-Bahn zwischen Nienburg/Weser und Hannover
Bundesstraße 6 (4-spurig) nach Nienburg/Weser, Hannover und Bremen
10 min (Auto) von Nienburg, mit 2 Buslinien erreichbar
Kindertagesstätte vorhanden (Krippe und Kindergarten)
Dorfladen und Dorfgemeinschaftshaus vorhanden
Stein zum 100-jährigen Linsburger Jubiläum im Jahr 2003

Einladungen

Die Einladungen zu Linsburger Veranstal- tungen finden Sie im Terminekalender auf dieser Seite. Clicken Sie den Termin an und der Link zur Einladung wird angezeigt.

Bürgersprechstunde

... bei der Bürgermeisterin jeden letzten Frei- tag im Monat. »Info
Logo Dorfentwicklung
Die Linsburger Dorfentwicklung
im Rahmen der "Dorfregion SG Steimbke"
Grinderwald-Spielplatz Logo

Nachrichten

Europawahl

Ergebnisse der Gemeinde Linsburg bei der Europawahl am 09.06.2024 ansehen.

Einblick in Linsburgs Geschichte

Neues Buch von Ludwig Stelling erzählt von der Entwicklung des Ortes, seiner verkehrsmäßigen Erschließung und dem Streit um Grenzen und Rechte / Das 140-Seiten-Werk ist ab sofort zu haben. Artikel in Die Harke vom 08.06.2024 lesen.

Dorfentwicklung

Mitteilung der Samtgemeinde Steimbke zur "Öffentliche(n) Beteiligung am Entwurf des Dorfentwicklungsplans" lesen.

Nächster Schritt in der Dorfent- wicklung für Linsburg

Am 17. Mai fand ein Ideenabend im Rahmen der Linsburger Dorfentwicklung statt. Alle Linsburgerinnen und Linsburger können sich einbringen. 37 Personen nahmen teil. Artikel lesen.

Straße "Burg" wird vollständig aus- gebaut

In seiner jüngsten Sitzung hat der Lins- burger Gemeinderat beschlossen, die Straße Burg komplett im "Tiefeneinbau" zu sanieren. Eigener Artikel vom 26.03.2024 lesen.

Grundsteinlegung Feuerwehrgeräte- haus 2024

Zeitkapsel für das neue Feuerwehrgeräte- haus eingemauert. Eigener Artikel vom 15.03.2024 lesen.

Kiga-Neubauten entstehen in Linsburg und Stöckse

Linsburg: Projekte starten. Kiga-Neubauten entstehen in Linsburg und Stöckse. Artikel in Die Harke vom 08.03.2024 lesen.

Neue Pläne für die Friedhöfe in Lins- burg und Stöckse

Die Samtgemeinde möchte Neugestal- tungen im Rahmen der Dorfentwicklung umsetzen lassen. Artikel in DIE HARKE vom 03.01.2024 lesen.

Dokumentation 800 Jahre Linsburg

Die am 02. Oktober 2023 im Rahmen der Veranstaltung "820 Jahre Linsburg" be- schlossene Erstellung einer Dokumentation des 800jährigen Linsburger Jubiläums ist jetzt fertig und kann angefordert werden. Details dazu können Sie hier lesen.
Anzahl der Besucher bis zum 30.07.2019: 78925
Anzahl der Seitenaufrufe seit dem 30. Juli 2019:

Das Linsburger Archiv

Neujahrstreff 2014

Foto Neujahrstreff 2014

Neujahrsempfang mal wieder anders

Linsburger treffen sich zum rustikalen Neujahrsempfang unter freiem Himmel

Linsburg 08.01.2014 (cal) • Als der Morgen des 6. Januar 2014 heraufdämmerte, schwante den Veranstaltern Übles: sie schauten in einen der schlimmsten Novembertage, den sie jemals erlebt hatten. Dunkel, kalt, Regen, Wind. Schlechter konnten die Vorzeichen für das "Symbolische Verbrennen der Weihnachts- bäume" im Rahmen des Linsburger Neujahrstreffs nicht sein.
Es war jedoch zu früh verzweifelt. Denn gegen 11 Uhr konnte Bürgermeister Jürgen Leseberg bei trockenem Himmel ca. 100 Gäste begrüßen, die der Einladung der Gemeinde gefolgt waren. Bei Bratwurst, Glühwein, Bier und sonstigen Getränken statt Sekt und Schnittchen traf man sich in winterfester Kleidung statt in Schlips und Kragen bei der Freiwilligen Feuerwehr Linsburg, um das neue Jahr einzuläuten.

Nachdem er allen Linsburgerinnen und Linsburgern gute Wünsche für 2014 ausgesprochen hatte, ging Leseberg in seiner Ansprache zunächst auf die wesentlichen Ereignisse des vergangenen Jahres ein. Die Veranstaltungen zum 810. Geburtstag des Ortes (Grinderwald-Film, Film 800-Jahr-Feier, Fahnenmast- einweihung) wurden sehr positiv von der Bevölkerung aufgenommen und begleitet. Mit Wolfgang Buckwitz hat der Ort einen neuen Brandmeister erhalten. Das neue Gewerbegebiet in Meinkingsburg wurde erfolgreich vermarktet, eine Firma (ECM Mai) ist dort bereits angesiedelt. Als wichtigstes Ereignis hob L. das Projekt "Dorfladen" hervor, dessen sehr gut besuchte Initial-Veranstaltung vom hohen Interesse der Bürgerschaft an diesem Vorhaben zeugte.

Der Ausblick auf die Herausforderungen 2014 für den kleinen Ort begann erneut mit dem Projekt Dorfladen und evtl. Dorfgemeinschaftshaus. Leseberg schilderte kurz die weitere Vorgehensweise, in deren Rahmen als nächste wichtige Veranstaltung eine "Versammlung der Willigen" am 07.02. durchgeführt werden wird. Die Einrichtung einer Lenkungsgruppe und die Bildung von Arbeitsgruppen, die die kreative Arbeit übernehmen sollen, stehen auf der Agenda. Als weiteren 2014er Schwerpunkt fand die Samtgemeindebürgermeisterwahl im Mai (angelehnt an die Europa-Wahl) Erwähnung, zu der der Linsburger stv. Bürgermeister Birger Lerch (CDU) kandidert.

Foto 3 Neujahrstreff 2014

Jürgen Leseberg schloß seine Neujahrsansprache mit einem ausdrücklichen Dank an alle Linsburgerinnen und Linsburger, die in 2013 freiwillig und unentgeltlich für die Dorfgemeinschaft tätig geworden waren. Stellvertretend für alle Ehrenamtlichen nannte er die Frauen des Fördervereins "Meilenstein", die die für den Ort so wichtige KiTa unterstützen, wo sie nur können, sowie , der seit 2007 die Website der Gemeinde betreut. Mit einem Aufruf zur Einreichung von Vorschlägen für die Ehrung von Ehrenamtlichen Anfang 2015 schloß L. seine Neujahrsrede.

Nun loderte der Weihnachtsbaum hell auf, der stellvertretend für alle Linsburger Bäume unter Aufsicht der Feuerwehr in die Feuerstelle gelegt worden war. Bei nunmehr fast schönem Wetter feierten die Linsburger in guter Stimmung und bei intensiven Gesprächen den Start in das Jahr 2014.

Links

Fotos

Klicken Sie auf das kleine Foto links, um ein Fotoalbum mit 17 Fotos angezeigt zu bekommen. Um alle Fotos nacheinander sehen zu können, schalten Sie dann mittels der Pfeile unterhalb des großen Fotos oder mit dem "Ostpfeil" (= Pfeil nach rechts auf der Tastatur) weiter.

Technischer Hinweis:
Die auf dieser Seite aufgeführten Links werden nach der Veröffentlichung dieses Artikels nicht mehr aktualisiert. Daher kann es passieren, daß einige Links später möglicherweise nicht mehr zum angezeigten Ziel führen.

Archiv-Startseite anzeigen

                               
Menu
TOP